Einsatz für Menschenrechte in Peru

Regisseur Heeder Soto mit Kamera bei den Dreharbeiten am Titicaca-See

Regisseur Heeder Soto mit Kamera bei den Dreharbeiten am Titicaca-See

  • Wann: 12. November 2019 ab 19 Uhr
  • Wo: VHS Bochum (Clubraum), Gustav-Heinemann-Platz 2–6, Bochum
  • Was: Mut braucht Schutz: der Einsatz für Menschenrechte in Peru

Am Dienstag, dem 12.11.2019 findet der zweite Teil unserer VHS-Reihe „Mut braucht Schutz“ statt. Diesmal behandeln wir das Thema Peru, zu dem die Bochumer Gruppen von Amnesty International lange Zeit gearbeitet hat (siehe Archiv).

In der etwa 90-minütigen Veranstaltung berichten wir zunächst, was Amnesty Bochum in Peru zusammen mit Kooperationspartnern wie der peruanischen Menschenrechtsorganisation Fedepaz erreicht hat.
Im Anschluss stellen wir die Arbeit der Wahrheits- und Versöhnungskommission (Yuyanapaq) vor und reden über die gravierende Umweltverschmutzung und damit einhergehende Menschenrechtsverletzungen in Peru rund um den Titicaca-See.
Dazu zeigen wir Ausschnitte des Dokumentarfilms „Titicaca und die verschwundenen Gesichter“ von Heeder Soto. Dabei begleitet uns Kerstin Kastenholz, die Soto bei den Dreharbeiten unterstützt hat.

Der Eintritt ist frei!

4. November 2019